Freizeitanlage Alpnachstad Badi - Beizli

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Tischminigolf

Pit-Pat
(auch Tischminigolf oder Hindernisbillard) genannt ist eine tolle Mischung irgendwo zwischen Minigolf und Billard. Es entstand in den Köpfen der Gebrüder Wagner aus Ingolstadt (Süddeutschland). 1984 gaben sie Pit-Pat in Produktion. Es wurden Anlagen im Mutterland Deutschland , Oesterreich  und der Schweiz aufgestellt.

Pit-Pat Regeln
Der vorgeschriebene Ball (Ballfarbe = Farbmarkierung Tisch) soll mit möglichst wenig Stössen ins Ziel gebracht werden. Jeder Stoss zählt als ein Punkt. Die Höchstzahl pro Tisch zählt 6 Punkte. Ist ein Hindernis ordnungsgemäss überwunden wird der Ball von seiner neuen Lage aus weitergespielt. Liegt der Ball unmittelbar an der Bande oder am Hindernis darf er für den nächsten Stoss spielbar abgelegt werden (Hintere Stockbreite oder 3,5 cm). Verlässt ein Ball den Spieltisch, ist in jedem Fall mit dem nächsten Stoss von der Abstossmarkierung fortzufahren. Bereits erfolgte Stösse zählen mit.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü